Implantate

Röntgenbild oberer seitlicher Schneidezahn - Implantat mit Einheilkappe

 implantat12

    

Implantat mit Goldabutment                       Abutment und Vollkeramikkrone

 

 

Implantat mit vollkeramischer Kronenversorgung

 

 

Dieser Patientenfall wurde in Zusammenarbeit mit der Praxis:


Dr. Gerhard Iglhaut, Memmingen ausgeführt.
www.dr-iglhaut-praxis.de

 

 

Das Lachen ist Ihre persönliche Visitenkarte:

Erst wenn man etwas verliert lernt man es richtig zu schätzen. Das gilt auch für Zähne. Sie sind unsere Visitenkarte für unser Aussehen und unsere Ausstrahlung und gelten als wesentliche Faktoren für die soziale Kompetenz eines jeden Einzelnen. Wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass privater und beruflicher Erfolg wesentlich damit zusammenhängen. Zähne sind bedeutender Bestandteil für die Ästhetik eines Menschen. Gesunde und schöne Zähne strahlen Vitalität, Sympathie und auch eine gewisse Erotik aus. Mit Hilfe von Implantaten ist es möglich, die verlorengegangene Lebensqualität beim Essen, Lachen, Küssen…wieder herzustellen.

Was sind also Implantate?

Zahnimplantate sind in den Kieferknochen eingesetzte künstliche Zahnwurzeln. Sie wachsen innerhalb von 3-6 Monaten in den Kieferknochen ein und dienen als äußerst belastbare Träger von Zahnersatz in verschiedenen Varianten (z.B. Einzelzahn-  oder Brückenversorgung, bzw.  festsitzende oder abnehmbare Prothesen).

Zahnimplantate können nach Abschluss des Knochenwachstums in den Kiefer eingesetzt werden. Die wichtigsten Vorraussetzungen für ein gutes Einwachsen in den Knochen sind: Ausreichendes Knochenangebot, eine gute Wundheilung, eine gute Knochenqualität und gute Mundhygiene. Weltweit werden jährlich mehrere Millionen Zahnimplantate eingesetzt. Dabei werden einzelne Zähne bis ganze Kiefer versorgt. Seit über 30 Jahren wird implantiert und wissenschaftliche Studien belegen den Erfolg dieser Technik.

Zunächst sind Zahnimplantate finanziell aufwändiger, auf Dauer gesehen sind sie eine weitaus wirtschaftlichere Lösung als konventionelle Versorgungen.

Üblicherweise sind Implante aus reinem Titan (neuerdings auch aus Keramik). Dieses seit langem in der Medizintechnik verwendete Material ist dabei äußert biologisch verträglich und gewebefreundlich.

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihr Zahnarzt gerne Rede und Antwort.