Materialpreisentwicklung

Sehr geehrte Frau Doktor, sehr geehrter Herr Doktor,

in dem Schaubild erkennen Sie die aktuelle Goldpreisentwicklung. Goldlegierungen sind u.a. unsere Hauptmaterialien zur Herstellung von z.B. Kronen, Brücken und Teleskopen. Daher sind Ihre Patienten auch direkt von der Goldpreisentwicklung betroffen.

Die Grafik veranschaulicht die Wertentwicklung des Goldpreises von Oktober 2006 (14,66 €/g) bis August 2012 (40,65€/g).

Goldpreisentwicklung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wie Sie sehen können, hat sich der Goldpreis in dieser Zeit nahezu verdreifacht.

Durch diese Goldpreisentwicklung und den damit verbundenen Verteuerungen für Ihren Zahnersatz bietet EGGER. seinen Kunden verschiedene alternative Materialien an. Goldreduzierte bzw. edelmetallfreie Legierungen helfen, die Materialkosten für Ihren Zahnersatz zu senken.

Ebenso werden verstärkt vollkeramische Kronen und Brücken angefertigt.

Zahntechnik ist ein Handwerk, in dem die Materialkosten einen sehr hohen Kostenfaktor darstellen. Neben Gold als Material, fallen auch sehr hohe Kosten wie z.B. Implantatmaterial (indivualisierte Vollkeramikabutments usw.) an. Diese werden uns von der Industrie in Rechnung gestellt, werden aber letztendlich auf der Laborrechnung an den Patienten weitergereicht.

Das Dental-Labor muss somit auch für die Preise der Industrie "gerade stehen".

Damit Sie als Behandler nachvollziehen können, wie sich Ihre Rechnung zusammensetzt, haben wir diese in "Leistung" und "Material" unterteilt. Dabei werden Sie feststellen, dass bis zu 60 % der Gesamtrechnung, Materialkosten sind.



Für Rückfragen steht Ihnen unter der Telefonnummer:

08 31 . 5 81 18 -42 Mario Kleinert gerne zur Verfügung.