".XML-Datei"

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab 2012 ist Ihre Praxis laut DTA-Vertrag verpflichtet, Ihre Abrechnung für den ZE und KFO-Bereich zu digitalisieren und der KZV übermitteln. Folglich müssten Ihre Praxismitarbeiter/innen jede einzelne Laborrechnung noch einmal neu von Hand erfassen und in ein digitales Datenformat (".xml-Datei") umwandeln.
Labore sind generell nicht verpflichtet, eine digitalisierte Rechnung zur Verfügung zu stellen.

 


EGGER hat "ein Ohr" für seine Kunden und stellt Ihnen eine kostenlose Lösung zur Verfügung, um Ihnen die Abrechnung zu erleichtern. Folglich erhalten Sie neben der "Papierrechnung“ eine „digitale Rechnung im XML-Format“.

Die Auftragsnummer spielt dabei eine wesentliche Rolle. Diese wird von Ihrer Praxissoftware generiert und muss uns wenn möglich, mit dem Auftrag übermittelt werden (z.B. auf den Auftragszettel schreiben, ausdrucken, zufaxen, zumailen, telefonisch mitteilen).

Hintergrund:
Wir erstellen mit Ihrer übermittelten Auftragsnummer die Rechnung und die ".XML-Datei". Diese hat die gleiche Bezeichnung wie Ihre  Auftragsnummer und wird Ihnen per E-Mail oder USB-Stick übermittelt.
Da die Auftragsnummer namentlich identisch ist mit unserer ".XML-Datei" kann diese von Ihrer Praxissoftware einwandfrei dem entsprechenden Patienten zugeordnet werden.
Sollte es Ihnen zeitlich nicht möglich sein, uns die Auftragsnummer mit dem Auftrag zu liefern, wie. z.B. im Falle von kurzfristigen Reparaturen, so bitten wir Sie, dies umgehend nachzuholen. Dazu stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:    


E-Mail:          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonisch:  08 31 . 5 81 18 -14  Irene Wildenberg bzw.
                    08 31 . 5 81 18 -13  Sabine Sinner (vormittags)

FAX:             08 31 . 5 81 18 -40

Unser Ziel ist es, Ihnen möglichst unproblematisch und schnell die benötigte ".XML-Datei" zur Verfügung zu stellen. Bitte beachten Sie, dass fehlende Informationen Rückfragen von unserer Abrechnungsstelle zur Folge haben.
Dadurch wird Ihnen und uns zusätzliche Arbeit bereitet und die Rechnungsstellung unnötig verzögert.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Wildenberg und Frau Sinner gerne zur Verfügung.

Hinweis:

Eine „*.XML-Datei“ ist eine unverschlüsselte Datei, die praktisch von jedem geöffnet und gelesen werden kann.

Aus diesem Grund bieten wir eine kostenlose Verschlüsselung an. Dazu stellt Ihnen der Hersteller unseres Abrechnungsprogramms „Fa. DATEXT“ das kostenlose Verschlüsselungs- und Entschlüsselungsprogramm „SVQ Communicator Light“ zur Verfügung. Die vorhandene „*.xml Datei“ wird dabei von EGGER in eine „*.svq Datei“ verschlüsselt und kann dann von Ihnen wieder „entschlüsselt“ werden. Dieses Programm steht Ihnen nach einer Registrierung kostenfrei zur Verfügung unter:

http://www.digitaler auftragszettel.de/de de/downloads.aspx

Zusätzlich bieten wir Ihnen aber auch die Möglichkeit, Ihren Auftrag digital zu erfassen. Dazu loggt sich Ihre Helferin mit von uns genannten Benutzerdaten auf folgender Homepage ein (=keine extra Software nötig keine Kosten Ihrerseits):

http://www.digitaler auftragszettel.de

Dabei werden Sie durch ein Menü geführt, in dem verschiedene Angaben zum Auftrag gemacht werden müssen.

Der Auftrag kann erst dann abgeschickt werden, wenn alle Angaben voll ständig sind. Somit entstehen keine Rückfragen unsererseits (=Zeitersparnis für Sie und uns).

Auf gleichem Wege kann sich Ihre Abrechnungshelferin jederzeit benötigte Dateien von dieser Internetplattform herunterladen. Es entsteht somit keine Bearbeitungszeit unsererseits und die Daten sind sofort nach Rechnungserstellung verfügbar.


Mario Kleinert steht Ihnen unter der Telefonnummer:

08 31 . 5 81 18 -42 für Fragen gerne zur Verfügung.